English English | Deutsch Deutsch
Datenschutz-Einstellungen

Wir verwenden nur für den Betrieb der Webseite notwendige Cookies (Erforderliche Cookies) und Analytische Cookies (optional), um das Nutzerverhalten besser zu verstehen und unsere Seite zu optimieren. Das Akzeptieren der Analytischen Cookies hilft uns sehr Sun.org zu verbessern.

Mehr erfahren


Dieses Bild ist wahrscheinlich das bedeutendste Bild, daß jemals vom Weltall gemacht wurde!

Beobachtungszeiten mit dem Hubble Weltraumteleskop sind sehr kostbar. Falls ein Wissenschaftler dieses Teleskop nutzen möchte, dann muß er aufwändige Bewerbungen einreichen, da der Bedarf die verfügbare Beobachtungszeit bei weitem übersteigt. Jede Minute Nutzung des Hubble Weltraumteleskops muß gerechtfertigt werden. Aber dann entschieden Astronomen im Jahr 1996 etwas Außergewöhnliches: sie wollten das Teleskop über 11 Tage lang ununterbrochen auf einen absolut leeren Bereich des Himmels richten. Viele waren strikt gegen dieses Experiment, da sie befürchteten am Ende nur ein Bild zu erhalten, das trotz der langen Belichtungszeit genauso schwarz ist, wie der Bereich des Himmels zu sein schien.

Dennoch wurde das Experiment die vollen 11 Tage lang durchgeführt. Das Risiko war hoch, aber das Resultat hat selbst die optimistischsten Erwartungen weit übertroffen. Statt ein schwarzes Nichts hat uns das Hubble Space Telescope ein Bild mit 10000 Galaxien zur Erde zurückgeschickt. Fast jeder Punkt auf diesem Bild ist eine eigene Galaxie (es gibt nur fünf Sterne auf dem Bild, die leicht an den vier strahlenförmigen Zacken zu erkennen sind). 10000 Galaxien in einem Bereich des Himmels, der so klein ist, daß man mehr als 12 Millionen solcher Bereiche benötigt, um den gesamten Himmel komplett abzudecken? Was bedeutet das? Durch dieses Bild wissen wir jetzt, daß es mindestens 100 Milliarden Galaxien im beobachtbaren Universum gibt. Viele Gründe sprechen dafür, daß es in Wirklichkeit viel mehr sind, aber schon diese Anzahl ist atemberaubend.

Übrigens... aufgrund des enormen Erfolges des Hubble Ultra Deep Fields wurde entschieden, daß Hubble noch ein Bild machen sollte, diesmal mit 23 Tagen Belichtungszeit. Dieses Bild wurde als Hubble Extreme Deep Field bekannt. Und was ist das Resultat? Wegen der längeren Belichtungszeit wurden noch mehr Galaxien entdeckt, die beim der ersten Aufnahme nicht sichtbar waren. Jetzt wissen wir, daß es schon mindestens 200 Milliarden Galaxien im Universum sind.


Alle Texte und Artikel sind lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz.

Creative Commons License
Das Hubble Ultra Deep Field
Meteorites for sale
Veröffentlicht von Veröffentlicht oder zuletzt modifiziert am 15.01.2017