English English | Deutsch Deutsch
Datenschutz-Einstellungen

Wir verwenden nur für den Betrieb der Webseite notwendige Cookies (Erforderliche Cookies) und Analytische Cookies (optional), um das Nutzerverhalten besser zu verstehen und unsere Seite zu optimieren. Das Akzeptieren der Analytischen Cookies hilft uns sehr Sun.org zu verbessern.

Mehr erfahren


Dies ist das Zentrum des Virgo-Galaxienhaufens. Er liegt im Herzen des größeren Virgo-Superhaufens. Unsere Milchstraße ist zusammen mit der Lokalen Gruppe ein abgelegenes Mitglied des Virgo-Superhaufens. Man kann ihn also als das Zentrum der „kosmischen Stadt“ betrachten, in der wir leben. Der Virgo-Galaxienhaufen hat von uns eine Entfernung von 54 Millionen Lichtjahren (Mio Lj), was nach galaktischem Maßstab sehr nahe ist. Gehen wir noch weiter, erreichen wir den Coma-Galaxienhaufen, der aus einer Mischung von ungefähr 2000 Elliptischen Galaxien und Spiralgalaxien besteht. In diesem Bild ist nur ein Bruchteil von ihnen zu sehen. Viele Objekte dieses Bildes sind Sterne unserer eigenen Milchstraße.

Die zwei größten Galaxien M86 (rechts oberhalb der Bildmitte) und M87 (ein klein wenig unterhalb der Bildmitte) sind riesige Elliptische Galaxien. M87 ist ein Ungetüm. Sie besitzt einen Durchmesser von 1 Mio Lj, was zehnmal größer ist als unsere Milchstraße. Und sie hat 200 mal mehr Masse als diese, was in etwa 50 Billionen Sonnenmassen entspricht. Der Virgo-Galaxienhaufen ist nicht wirklich groß. Er umfasst 250 große und ungefähr 2000 kleinere Galaxien. Mit „groß“ bezeichnen wir Galaxien, die etwa halb so groß oder größer sind wie unsere Milchstraße. Unsere Lokale Gruppe beispielsweise, die aus zirka 50 Galaxien besteht, besitzt drei große Galaxien: die Andromeda-Galaxie (=Andromedanebel) M31, die Milchstraße und die Dreiecksgalaxie (=Dreiecksnebel) M33.

Das interstellare Medium zwischen den Galaxien (auch Intracluster-Medium genannt) enthält achtmal mehr Gas als alle Galaxien des Haufens zusammen an Masse besitzen. Dieses Gas hat eine Temperatur von ungefähr 1 Million Kelvin. Teil des Intergalaktischen Mediums sind ebenfalls Sterne, die sich weit außerhalb jeglicher Galaxie befinden. Auf sie können sogar etwa 10% der Gesamtmasse entfallen. Wir sagen „können“, da diese einsamen Sterne aus großer Entfernung schwer aufzuspüren sind. Der genaue prozentuale Anteil ist daher noch nicht bekannt.


Alle Texte und Artikel sind lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz.

Creative Commons License
Virgo-Galaxiehaufen
Meteorites for sale
Veröffentlicht von Veröffentlicht oder zuletzt modifiziert am 14.10.2019