English English | Deutsch Deutsch
Datenschutz-Einstellungen

Wir verwenden nur für den Betrieb der Webseite notwendige Cookies (Erforderliche Cookies) und Analytische Cookies (optional), um das Nutzerverhalten besser zu verstehen und unsere Seite zu optimieren. Das Akzeptieren der Analytischen Cookies hilft uns sehr Sun.org zu verbessern.

Mehr erfahren


Am 17. April 2014 gab die NASA die Entdeckung eines erdgroßen Planeten bekannt, der seinen Zentralstern (einen roten Zwerg) in der bewohnbaren Zone umkreist. Es handelt sich um den fünften Planeten in ihrem Planetensystem. Die vier inneren Planeten sind in diesem Bild ebenfalls dargestellt. Kepler-186f ist wahrscheinlich ein Gesteinsplanet und diese künstlerische Darstellung gibt nur eine der möglichen Oberflächenbeschaffenheiten wieder: einen erdähnlichen Gesteinsplaneten mit Landmassen und Ozeanen. Er könnte auch vollständig von Ozeanen bedeckt sein, folglich wäre er eine Wasserwelt mit einer dichten Atmosphäre. Unglücklicherweise ist Kepler-186f von uns 500 Lichtjahre entfernt. Das ist zu weit weg, um seine Atmosphäre mit den heutigen oder Teleskopen der nächsten Generation zu analysieren oder auch nur daran zu denken, Aufnahmen zu machen, die irgendein Detail der Oberfläche zutage bringen. Somit werden wir auch in naher Zukunft nicht wissen, ob Kepler-186f "nur" ein erdgroßer Planet in der habitablen Zone eines anderen Sterns ist, oder ob er unserem Planeten mit seinen Landmassen, Ozeanen, Wäldern und Tieren oder sogar intelligentem Leben gleicht. Bleiben Sie zurückhaltend, wenn Sie Schlagzeilen lesen, wie "Zweite Erde entdeckt", die einige Male im Jahr in verschiedenen Medien auftauchen. Es ist viel zu früh, eine derartige Hypothese kundzutun!

Nebenbei bemerkt, erdgroße Planeten in der bewohnbaren Zone sind in unserer Galaxie keine Seltenheit. Wissenschaftler schätzen, dass es allein in der Milchstraße 40 Milliarden erdgroße Planeten gibt, die sich in der bewohnbaren Zone sonnenähnlicher Sterne oder roter Zwerge befinden. Damit sind Kepler-186f und unsere Erde bloß zwei von den vielen Milliarden potentiell bewohnbarer Planeten in unserer Heimatgalaxie. Und diese Zahl berücksichtigt noch nicht einmal die übrigen hunderte von Milliarden Galaxien, die sich da draußen im beobachtbaren Universum befinden...


Alle Texte und Artikel sind lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz.

Creative Commons License
Kepler-186f: ein erdgroßer Planet in der bewohnbaren Zone
Meteorites for sale
Veröffentlicht von Veröffentlicht oder zuletzt modifiziert am 22.11.2019