English English | Deutsch Deutsch
Datenschutz-Einstellungen

Wir verwenden nur für den Betrieb der Webseite notwendige Cookies (Erforderliche Cookies) und Analytische Cookies (optional), um das Nutzerverhalten besser zu verstehen und unsere Seite zu optimieren. Das Akzeptieren der Analytischen Cookies hilft uns sehr Sun.org zu verbessern.

Mehr erfahren


HL Tauri, ein Stern des Sternbilds Stier in einer Entfernung von 450 Lichtjahren, ist als Stern ein absolutes Kleinkind, das zwischen 100 000 und 1 Million Jahre alt ist. Und doch haben sich bereits Protoplaneten um diesen Stern gebildet. Dieses Bild zeigt die protoplanetare Scheibe von HL Tauri, eine Scheibe bestehend aus verschiedenen, durch Lücken getrennte Ringe. Die Partikel in der protoplanetaren Scheibe koagulieren nach und nach, wobei sie von Sandkorngröße über Asteroiden und Protoplaneten bis schließlich zu Planeten immer weiter anwachsen. In den Lücken gibt es möglicherweise Protoplaneten, die den Stern umkreisen. Einige Lücken könnten aber auch durch Bahnresonanz verursacht sein (im Asteroidengürtel unseres Sonnensystems gibt es ebenfalls Lücken, die durch Resonanzen mit Jupiter hervorgerufen werden). Dank des Bildes kann man jedenfalls HL Tauri während der Planetenbildung beobachten. Die Struktur im Bild hat ein Ausmaß von 5 AE (Astronomische Einheiten). Vor ungefähr 4,6 Milliarden Jahren hatte unser eigenes Sonnensystem ein ähnliches Aussehen wie HL Tauri heute.

Dieses Bild - veröffentlicht im November 2014 - könnte die Theorien zur Bildung von Planeten revolutionieren. Es wurde vom Atacama Large Millimeter/submillimeter Array (ALMA) aufgenommen. Das ALMA ist ein Interferometer-Radioteleskop aus mehr als 70 Radioteleskopen, mit dem man Radiowellen im Millimeter- und Submillimeterbereich aufspüren kann.


Alle Texte und Artikel sind lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz.

Creative Commons License
Protoplanetare Scheibe um einen jungen Stern
Meteorites for sale
Veröffentlicht von Veröffentlicht oder zuletzt modifiziert am 29.10.2019