English English | Deutsch Deutsch
Datenschutz-Einstellungen

Wir verwenden nur für den Betrieb der Webseite notwendige Cookies (Erforderliche Cookies) und Analytische Cookies (optional), um das Nutzerverhalten besser zu verstehen und unsere Seite zu optimieren. Das Akzeptieren der Analytischen Cookies hilft uns sehr Sun.org zu verbessern.

Mehr erfahren


Dieses Bild wurde mit der Hochauflösenden Stereokamera (HRSC) des Raumfahrzeugs Mars Express aufgenommen. Es zeigt den Südpol des Mars im Winter, wenn eine zusätzliche Schicht gefrorenen CO2 (Trockeneis) die permanente Eiskappe überzieht. Die permanente Eiskappe befindet sich in der Bildmitte und besteht, wie hier auf der Erde, hauptsächlich aus gefrorenem Wasser. Die Temperaturen am Marssüdpol können allerdings bis auf -153°C (-243°F) fallen, was beträchtlich niedriger ist als die niedrigste Temperatur am Südpol der Erde (-82°C oder -116°F). Und diese Temepraturen sind niedrig genug, dass auch CO2 gefriert. Im Verlauf eines Marsjahres können bis zu einem Viertel der Marsatmosphäre, die zu 96% aus Kohlendioxid besteht, an den Polen in Form von Trockeneis gebunden sein. Wenn der Winter am Marssüdpol endet, sublimiert das gefrorene Kohlendioxid erneut zu einem Gas und die permanenten Wassereiskappen tauchen wieder auf. Die Sublimation kann zu unangenehmen Winden führen, die Spitzengeschwindigkeiten von 400 km/h (250 mph) erreichen.

Die in den permanenten Eiskappen gebundene Wassermenge ist beträchtlich. Die Eisschichten sind bis zu 4 km dick. Könnte man alles Eis am Südpol schmelzen, würde der gesamte Planet Mars von einem Ozean aus Wasser mit einer Wassertiefe von 11 m bedeckt sein!


Alle Texte und Artikel sind lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz.

Creative Commons License
Der Marssüdpol
Meteorites for sale
Veröffentlicht von Veröffentlicht oder zuletzt modifiziert am 19.11.2019