English English | Deutsch Deutsch

Der Krebsnebel ist ein 6500 Lichtjahre entfernter Überrest einer Supernova aus dem Jahr 1054, die so hell leuchtete, dass sie von chinesischen, arabischen und japanischen Astronomen registriert wurde. Der einstige Stern besaß eine Masse von etwa 10 Sonnenmassen. Das ist groß genug, um am Ende eines Sternlebens eine gewaltige Explosion zu verursachen. Der Nebel hat jetzt einen Durchmesser von 11 Lichtjahren und er dehnt sich weiter mit einer Geschwindigkeit von 1500 km/s aus. Sollte es Sie interessieren, wie ein derartiger Nebel 40000 Jahre nach dem Auftreten einer Supernova aussieht, können Sie sich ein Bild von Simeis 147 ansehen.

Die Farben, die zu sehen sind, entsprechen verschiedenen Elementen, die nach der Explosion weggeblasen wurden. Orange, beispielsweise, kennzeichnet Wasserstoff, grün ist Schwefel und rot ist Sauerstoff. Alle diese Elemente wurden während des Sternlebens (durch Kernfusion) "gebacken". Welch glückliche Fügung - denn alle Atome, aus denen Sie bestehen, wurden in ferner Vergangenheit ebenfalls von einem Stern erschaffen und weggeblasen.
Keine Sterne mit Supernovae würde bedeuten: keine Erde, kein Wasser und kein Leben.

Sie sich fragen womöglich, weshalb des Nebelzentrum bläulich leuchtet. Das liegt daran, dass der Stern durch die Explosion nicht vollständig vernichtet wurde. Es blieb ein Neutronenstern im Zentrum des Nebels zurück. Dieser Neutronenstern ist sehr klein (gerade einmal 28 - 30 km im Durchmesser gegenüber den Millionen Kilometern des früheren Sterns) und derart dicht, dass ein Kubikzentimeter - oder sagen wir ein Volumen in der Größe eines Zuckerwürfels - eine Masse hat wie 50 Millionen Elefanten .... oder wie alle Autos in den USA. Da sich der Neutronenstern 30 mal pro Sekunde um die eigene Achse dreht (ähnlich der Erde, doch wesentlich schneller) und dazu auch noch ein starkes Magnetfeld besitzt (wie die Erde, aber weitaus stärker), verhält er sich wie ein gigantischer Dynamo. Elektronen in der Umgebung des Neutronensterns werden auf nahezu Lichtgeschwindigkeit beschleunigt und emittieren dabei ein bläuliches Licht, die sogenannte Synchrotron-Strahlung.

Sun.org zeigt auch eine atemberaubende Videosimulation der Krebsnebel-Supernova-Explosion. Verpassen Sie es nicht, es ist das Zusehen wert!

Read more about: Supernova - Neutronensterne


Alle Texte und Artikel sind lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz.

Creative Commons License
Krebsnebel
Meteorites for sale
Veröffentlicht von Veröffentlicht oder zuletzt modifiziert am 21.10.2019